Evangelisch in Essingen

Herzlich willkommen!
Vor den Toren Aalens, am Aufstieg der Schwäbischen Alb, nahe der Remsquelle, liegt Essingen. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen ein wenig vom Leben unserer Kirchengemeinde vorstellen. Evangelische gibt es in Essingen schon seit mehr als 450 Jahren. Egal, ob Sie sich einfach ein Bild von uns machen wollen oder ein konkretes Bedürfnis haben – wir helfen Ihnen gerne weiter. Nehmen Sie einfach im Gottesdienst, in einer der Gruppen oder mit uns im Pfarramt Kontakt auf. Evang. Kirchengemeinde - Pfarramt und Gemeindebüro, Kirchgasse 14, 73457 Essingen, Telefon: 0 73 65/2 22

Jeden Sonntag feiern wir in der Regel um 10.30 Uhr Gottesdienst – einmal im Monat als Abendmahlsfeier.

Die aktuellen Gottesdiensttermine und sonstigen Veranstaltungen der Kirchengemeinde finden Sie im Mitteilungsblatt.

Für Kinder ab 4 Jahren bieten wir in der Regel einmal monatlich Kindergottesdienst an. Die Termine finden Sie hier.

Unsere Kirche ist das ganze Jahr hindurch tagsüber als Ort der Stille und zur Besichtigung geöffnet. Wir freuen uns über Ihren Besuch! Weitere Informationen finden Sie hier!

 

 

Kirchenmitglied werden: Mitglied in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg - und damit auch der jeweiligen Ortsgemeinde - wird man durch die Taufe oder auch als bereits Getaufter (ohne bestehende Mitgliedschaft in einer Kirche). Bitte nehmen Sie gegebenenfalls Kontakt mit uns im Pfarramt auf, wir beraten Sie gerne.

 

kontaktdontospamme@gowaway.essingen-evangelisch.de



  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 21.02.19 | „Unendlich erleben“

    Unter dem Motto „Unendlich erleben“ findet von 10. Mai bis 20. Oktober 2019 die Remstal Gartenschau statt. Auch die Kirchen sind mit einem Programm beteiligt.

    mehr

  • 21.02.19 | „Ein Klima der Offenheit“

    Pfarrerin Dr. Brigitte Müller wird neue Dekanin des Kirchenbezirks Brackenheim. Die 59-Jährige folgt auf Dekan Jürgen Höss, der zehn Jahre das Amt innehatte.

    mehr

  • 21.02.19 | Nicht nur Lehrobjekte, sondern Menschen

    Rund 70 Menschen jährlich überlassen ihren Körper nach ihrem Tod der Universität Tübingen, damit angehende Ärztinnen und Ärzte an ihnen lernen können. Am 21. Februar gedenken Studierende, Dozenten und Angehörige den Körperspendern in einer ökumenischen Aussegnungsfeier in der Tübinger Stiftskirche.

    mehr